Die Region Saalbach-Hinterglemm

Nachdem das Tal Saalbach-Hinterglemm vor allem als Winterreiseziel bekannt war, wurden viele Anstrengungen unternommen um das Tal auch für Sommergäste attraktiv zu machen. Unter dem Motto „Das Tal der Spiele“ wurde ein Marketingkonzept mit zahlreichen Höhepunkten ausgearbeitet.

mehr

Das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm

Beschreibung

In der Skiregion Saalbach-Hinterglemm wird es auch bei einem mehrtägigen Aufenthalt nie langweilig. Über 200 bestens beschneite Pistenkilometer und 55 hochmoderne Seilbahn- und Liftanlagen garantieren im Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang Komfort, Weite und Vielfältigkeit. Darüber hinaus stehen 10 km gespurte Loipen, Snow-Parks, SkiMovie-Strecken, Speedstrecken, Learn-To-Ride Park, playgroundSNOW, Rennstrecken, Carvingstrecken, Buckel- und Flutlichtpisten, Rodelbahnen und viele Attraktionen zur Auswahl.

Nachhaltige Investitionen und durchdachte Innovationen im Pisten- und Gästekomfort sorgen für die hohe Qualität des Skigebiets. Dafür investierte der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang in den letzten zehn Jahren über 234 Millionen Euro. Für ausreichend Schnee sorgen Frau Holle und ihre Helfer. 90 Prozent der Pisten sind dank 470 Schneeerzeugern beschneibar und praktisch schneesicher. Von sanften Hängen über weite Carvingpisten bis hin zur schwarzen WM-Abfahrt, von top geshapten Funparks über unberührte Variantenabfahrten bis zur fordernden Buckelpiste - für jeden Wintersportler ist im Skicircus das ideale Terrain vorhanden. Für ganz besonders viel Abwechslung sorgen die ausgearbeiteten Skirunden im Skicircus. So sind Pläne für die Hinterglemm-Runde, Saalbach-Runde und Skicircus-Runde an allen Kassen erhältlich.

Der Nightpark presented by Roxy bei der Unterschwarzachbahn in Hinterglemm, der Nitro Snowpark bei der Asitzmuldenbahn in Leogang und ganz neu der „Learn to Ride Park“ am Bernkogel lassen die Freestyle-Herzen im Skicircus höher schlagen und begeistern nicht nur die Rider selbst, sondern auch das Publikum. Der Nightpark erstreckt sich von der Berg- bis zur Talstation der Unterschwarzachbahn in Hinterglemm. Die „U-Bahn“ bringt die Freestyler hier ganz schnell vom Zentrum Hinterglemm bis zum Parkeingang am Berg. Die bis 21.30 Uhr geöffnete Flutlichtanlage macht für Freestyler die Nacht zum Tag.

Zwei Wellenbahnen bei der Asitzgipfelbahn und der Sportbahn Asitzkogel 2000 bieten Ski und Surf. Geschwindigkeit pur erfährt man bei der Speedstrecke in Hinterglemm und zwei SkiMovie Strecken sorgen im Skicircus für Hollywood-Glamour. Den Adrenalinkick holt man sich am neuen Boarder- und Skiercross bei der Bernkogelbahn. Der brandneue Flying Fox XXL in Leogang ist eine der längsten und schnellsten Stahlseilrutschen der Welt und sorgt mit bis zu 130 km/h für prickelnden Nervenkitzel. Bei Sonnenuntergang ist die Action noch lange nicht vorbei. Flutlichtpisten mit Snowpark und rasantem Tubing, Icekart, Snowmobile-Park und beleuchtete Rodelbahnen machen für Unermüdliche die Nacht zum Tag. Snow Quad Biken ist im winterlichen Glemmtal auf Quads und Buggys über verschneite und vereiste Pisten auf einem 60.000 qm großem Gelände möglich. Eine präparierte Skidoo Strecke gibt es in Saalbach im Ortsteil Jausern. Auf 3.500 qm spiegelndem Eis ist eine Fläche in der Nähe von Saalbach bestens präpariert für Icekartfahren. Spikes in den Reifen sorgen für den nötigen Grip.

Details Skigebiet Saalbach-Hinterglemm

Höhe:
1.003 bis 2.096 Meter
Pistenkilometer gesamt:
200 km
Blaue Pisten (leicht):
90 km
Rote Pisten (mittel):
95 km
Schwarze Pisten (schwer):
15 km
Liftanlagen gesamt:
55
Sesselbahnen:
17
Schlepplifte:
21
Kabinenbahnen:
17